Ein Outfit für Mädels

Flirtdress- Kleidung die flirtig macht

Flirtige-Outfits für Mädels

Bei Mädels sind Outfits neben den Make-Up wichtigste Elemente eines flirtigen Auftritts.

Ein überzeugendes Aussehen verlangt vor allem eine sorgfältige Auseinandersetzung mit sich selbst und dem was Frau im Kaufhaus kaufen kann. Die erfordert in erster Linie Zeit und Mühe. Einen perfekter Stil gibt es nicht für umsonst. Auf eine Doppelmoral seitens der Herren der Schöpfung sei erwähnt: Frauen müssen gut gekleidet sein, wenn sie aber um genau das tun häufig und lange einkaufen gehen, dann wird gleich gelästert. Du darfst Dich von so etwas nicht irre führen lassen. Allerdings solltest Du die sorgfältige ausgewählte Kleidung tragen und nicht mehr- Geschichten über den Einkauf, was Du über das Kleidungsstück denkst u.s.w. kannst Du Dir sparen. Das nervt Typen nur.

Schminken- bitte nicht in der Öffentlichkeit

Das selbe gilt für das Schminken. Gut geschminkt ist halb gewonnen. Allerdings solltest Du das auf keinen Fall in der Öffentlichkeit tun. Wenn Du eine kleine Korrektur an Deinem Make-Up vornehmen willst, solltest Du Dich zurückziehen. Schön sein ja- sich öffentlich schön machen nein. Wir raten Dir auch davon ab, Dich auf dem Weg zum Date oder in die Disko zu schminken. Nimm Dir die Zeit zu Hause.

Werbung:
Sunny Dessous

Kleidung

Was die Ausgestaltung der Kleidung e.t.c. angeht, gibt es unzählige Möglichkeiten, die endlos in entsprechenden Zeitschriften diskutiert werden. Von daher kann und soll hier nicht auf Details eingegangen werden. Jedoch gefällt nicht alles, was dort diskutiert wird auch den Herren der Schöpfung. Manchmal wird einfach zuviel Wert auf Stil und künstlerische Kreativität als auf Flirttauglichkeit gelegt. Unabhängig von der jeweils aktuellen Mode kommt bei Jungs immer an:

Glatter, schwarzer, enger Minirock:

Röcke mit Falten sehen gleich weniger sexy aus. Dazu kannst Du ein weißes oder schwarzes Oberteil anziehen.

Enge Jeans, enges Oberteil:

Auch eine klassische Kombination. Die Jeans sollten eng anliegen. Beim Kauf solltest Du weiterhin darauf achten, dass Du eine gute Figur machst. Die Tops sollten nicht zu bunt sein. Kräftige Farben sind in Ordnung, allerdings sollte es nicht zu unruhig werden. Weiterhin solltest Du Dein Gestaltungstalent bei der Auswahl eines ansprechenden Gürtels unter Beweis stellen.

Schmuck:

Schmuck gehört zu den Details, der von den Typen nur bewusst wahrgenommen wird, wenn er richtig deutlich ist. Dass heißt allerdings nicht, dass er unwichtig ist. Vielmehr bietet sich hier eine Gelegenheit für Dich, Typen unterbewusst zu manipulieren. Eine kleine Auswahl von Elementen, die ein Mädel flirtig machen: Ohrringe, Halskette, Ringe, Armreifen, Fußkettchen, Bauchnabelpiercing...

Natürlich kannst Du es auch so deutlich machen, dass es sogar die Typen merken, dass da noch ein paar mehr Details dran sin.übergroße Ohrringe, 5 Armreifen e.t.c. fallen auf und senden deutliche Flirtsignale aus.

Zur Bildserie: Bebilderter Ratgeber Accessoires

Schuhe:

Auch Schuhe sind als Bestandteil eines flirtigen Outfits nicht zu unterschätzen. Allerdings sind hier die Typen erfreulich einfach gestrickt. Ganz klassisch sind schwarze Stiefel. Diese brauchen noch nicht einmal all zu phantasievoll sein. Einfach reicht, zu viele Verschnörkelungen schaden nur. Dennoch solltest Du darauf achten, dass die Stiefel elegant aussehen. Reitsportbekleidung hat nichts auf der Flirtpiste verloren. Im Sommer kommen Schnürsandalen ganz heiß. Allerdings solltest Du so ein flirtiges Outfit nur dann tragen, wenn Du nicht weit laufen brauchst. Auch solltest Du keine Probleme damit haben, am nächsten Tag noch Spuren der Riemen vorzufinden. Etwas dickere Riemen mindern das Problem ab. Zu jeder Jahreszeit wirken Schuhe mit hohen Absätzen. Dabei solltest Du klassische Farben tragen und auf eine gute Abstimmung mit Deinem sonstigen Outfits achten.

Insgesamt gilt, dass Du Dich richtig schick machen sollst, wenn Du als attraktives Flirtobjekt wahrgenommen werden willst. Allerdings sollte Dich Dein Outfit nicht in Deiner Bewegungsfreiheit einschränken. Wenn Du in eine Disko gehst, dann solltest Du auch tanzen können. In der Ecke zu stehen und nur gut Aussehen reicht nicht. Noch schlimmer ist, wenn Du zu einer Outdoor Party gehst, wo damit zu rechnen ist, dass man z.B. auf Gras rumlaufen muss und Du aber wegen Deiner hohen Absätze versinkst. Ein dem Anlass angemessenes Maß an Funktionalität Deiner Kleidung muss vorhanden sein. Nämlich eine dauernd motzende Tussi, die bei nichts mitmacht und sich als Spaßbremse betätigt, ist alles andere als flirtig.

Weiter: Flirtige Dessous
© Text und Bilder: Flirtcocktail 2007-2012
Impressum