Sinn_flirten1

Flirten, warum?

Jeder flirtet, aber mit unterschiedlichem Ziel

Warum flirten wir? Jeden Tag flirten viele Menschen oder versuchen es zumindest. Die Motive, die dahinter stehen, sind unterschiedlich, ebenso die Ziele, die beim Flirten verfolgt werden. Allerdings wissen viele nicht, warum und weshalb sie flirten. Wenn du dir ein paar Gedanken darüber machst, kannst du Missverständnisse vermeiden und potenzielle Flirtpartner besser einschätzen.

Zeitvertreib

Langweile ist der unspektakulärste Grund, der Menschen zum Flirten bringt. Typische Situation: Im Club ist die Musik tröge, die Tanzfläche ist leer. Was liegt näher, als den Typen oder das Mädel, das neben dir steht, anzuquatschen? Auch im Internet sind viele in Flirtbörsen angemeldete Nutzer nur an harmloser Konversation interessiert. Manche wollen einfach mal ein wenig reden, andere wollen zugehört bekommen und wieder anderen macht es Spaß zuzuhören.

Streng genommen hat "Flirten als Zeitvertreib" nichts mit Flirten zu tun, sondern mit zwischenmenschlichem Kontakt. Allerdings wird dieser heute häufig unter dem Begriff "Flirten" subsumiert. Wer gibt schon zu, dass er einfach etwas Rede- und Zuhörbedürfnis hat? Du musst versuchen, Gesprächspartner zu erkennen, die nur mit dir reden, um sich die Zeit zu vertreiben. Wenn du gleich gelagerte Ziele hast, spricht nichts dagegen, sich den ganzen Abend mit jemand zu unterhalten, ohne dass etwas passiert. Erhoffst du dir aber eigentlich mehr, wirst du am Ende des Gesprächs das Gefühl deine Zeit verschwendet zu haben nicht los werden. Versuche deinem Gesprächspartner deinen Wunsch nach mehr zu vermitteln, führen schnell dazu, dass dieser sich bedrängt fühlt. Glaube bitte auch nicht, nach einer Stunde Konversation aus Langeweile noch das Blatt wenden zu können und erotische Spannung in euer Gespräch bringen zu können. Spare dir Frustration und suche dir rechtzeitig einen Flirtpartner, der zu dir passt.

Weiter: Bewundert werden (2)
© Text und Bilder: Flirtcocktail 2007-2012
Impressum